Schlagwort-Archive: wanderweg

Wallfahrtskirche Weissenregen

Rundwanderung von Weissenregen zum Blaibacher See

Unsere rund 12 Kilometer lange Rundwanderung beginnt am Parkplatz an der Wallfahrtskirche  in Weissenregen (GPS 49.165042, 12.845466) bei Kötzting. Neben der Wallfahrtskirche befindet sich ein Gasthof mit Biergarten. Von hier aus führt der Weg zuerst etwas bergab in den Ort nach Weissenregen. Weiterlesen

Advertisements

Herbstwanderung vom Sagwasser zum Lusengipfel

Ein schöner nicht überlaufener Wanderweg ist die Tour vom Parkplatz an der Sagwassersäge über die Sagwasserklause hinauf zum Lusengipfel.

Wegweiser

Weiterlesen

Wanderung im Waldmünchner Urlaubsland zum Cerchov Gipfel

Ausgangspunkt: 93449 Waldmünchen
Wanderparkplatz am Keilbügerl
GPS Daten:    N 49.3799 und E 12.7271

Der tschechische Cerchov (zu deutsch Schwarzkoppe) stellt mit einer Höhe von 1042 m den höchsten Berg des Oberpfälzer Waldes – einer fast 100 Kilometer langen Gebirgskette des Böhmerwaldes – dar. Bei den Grenzlandbewohnern war der Cerchov schon immer beliebt. 1894 wurde von wanderbegeisterten Mitgliedern des tschechischen Touristenklubs ein Aussichtsturm errichtet und wenige Jahre später die erste Herberge. 1905 wurde ein neuer Aussichtsturm aus Stein errichtet. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Turm von der tschechischen Armee besetzt und war deshalb ein halbes Jahrhundert nicht mehr erreichbar.

Vom Parkplatz aus führt ein gut beschilderter Wanderweg (W9) durch einen Buchenwald in Richtung tschechische Staatsgrenze. Teils auf  Forststrassen entlang, teils auf Wanderwegen durch den Wald bergauf erreicht man nach rund 7 km den Gipfel des Cerchov mit seinem Aussichtsturm. Auf dem Rückweg bietet sich ein kleiner Umweg über die „Teufelsbrücke“ und dem Wasserrad sowie ein Abstecher zum Kohlenmeiler an.

zum vergrößern aufs Bild klicken

Urlaubswanderland Waldmünchen

Wanderweg zum Cerchov

Grenzübergang

Ceska

Cerchov Turm

Cerchov Turm mit Militärturm

Wasserrad

.

Winterspaziergang um den Eixendorfer See

Ausgangspunkt: Parkplatz beim Oberpfälzer Handwerksmuseum in Hillstett
92444 Rötz, Ortsteil Hillstett
GPS Daten: Lat. 49.3432096 und Lon. 12.4853256

Der Eixendorfer See bei Hillstett ist ein 1972 errichteter Stausee zum Schutz vor Hochwasser. Gespeist wird der über 100 ha große See durch das kristallklare Wasser der Schwarzach. Nahe dem Schwarzwihrberg mit seiner Ruine Schwarzenburg führt ein 14 km langer Wander- und Radweg rund um den See.  Neben Wanderern und Radfahrern trifft man hier im Sommer auch Angler, Segler und Reiter an. Für den Fußweg um den See sollte man  3 bis 3  1/2  Stunden einplanen. In der südwestlichen Ecke befindet sich auch ein einfacher Campingplatz und nicht weit entfernt ein kleiner Yachthafen.
Einkehrmöglichkeiten: Museumsschänke Hillstett oder Hotel Wutzschleife Hillstett.

.

Ausflug ins Naturschutzgebiet Höllbachtal

Ausgangspunkt: Parkplatz bei Postfelden-Losmühle
Gemeinde 93167 Rettenbach
GPS Daten N 49.0787 und E 12.4355

Der rund vier Kilometer lange familienfreundliche Rundweg beginnt am Parkplatz Losmühle bei Postfelden. Nach wenigen hundert Metern verlässt man das Teersträßchen und biegt entweder links oder rechts auf den markierten Rundweg ein. Der Wanderweg führt durch ein FFH- und Naturschutzgebiet das immer wieder mit riesigen Felsformationen beeindruckt. Einkehrmöglichkeit gibt es in den Orten Brennberg oder Falkenstein.

Fotos vom Winterausflug (klick zum vergrößern)

weitere Fotos klick hier..

.