Schlagwort-Archive: gps

Fahrradtour rund um die Halbinsel Darß

Ausgangspunkt:
Wohnmobilstellplatz
beim Barther Segelverein e.V. in  18356 Barth   Link hier..

GPS Daten:  N   54.371904   und E  12.7241848

Route: Barth Hafen, Tannenheim, Pruchten, Bresewitz, Zingst Hafen, Zingst Ort, Prerow, Darßer Ort, Ahrenshoop, Born, Wieck, Prerow, Zingst Freesenbruch, Barth

(Fotos zum vergrößern klicken)

Unsere Tour über die Halbinsel Darß beginnt in Barth am Yachthafen.

Yachthafen Barth

Auf einem gut ausgeschilderten Radweg geht’s über den Marktplatz nach Tannenheim , weiter durch ein kleines Wäldchen in Richtung Pruchten wo wir – am Campingplatz vorbei – am Bahndamm und Bodden entlang radeln.

Radweg am Bahndamm

Wenige hundert Meter nach der Meiningenbrücke bei Bresewitz folgen wir rechts der Ausschilderung Zingst Hafen, den wir nach bisher insgesamt 12 km Fahrt erreichen. Von hier aus sind Ausflugsfahrten mit dem Schiff über den Bodden nach Hiddensee und Stralsund möglich. Wir fahren durch den Ort zum Strand

Seebrücke Zingst

und weiter Richtung Westen auf dem asphaltierten Radweg der Deichkrone – am Campingplatz Freesenbruch vorbei – nach Prerow. Dort überqueren wir die drei Strandübergänge Ost, Haupt und West und fahren auf einem  unbefestigten Radweg Richtung Leuchtturm

Leuchtturm Darßer Ort

– durch den Darßer Wald bis zum Leuchtturm Darßer Ort. Die Fahrräder müssen wir hier am Leuchtturm kurz abstellen und das restliche Stück zu Fuss zurücklegen.

bei Darßer Ort

Besonders schön, eine gut 4 Kilometer lange Wanderung rund um die Anlandungszone wo sich von mehreren Aussichtsplattformen  Naturbeobachtungen vornehmen lassen. Vom Leuchtturm geht’s vorerst den gleichen Weg wieder zurück, bis wir der Abzweigung „Großer Stern“ folgen.  Nach einigen Kilometern Radweg über Betonplatten quer durch den Nationalparkwald,

Nationalparkwald

der im Gegensatz zu unserer bisher zurückgelegten Radtour wenig Abwechslung bietet, erreichen wir den „Großen Stern“ einem sternförmigen Zusammentreffen von mehreren Radwegen. Wir biegen nach rechts, auf dem weiß-blau markierten Radweg nach Ahrenshoop ab und sind froh nach weiteren 2 Kilometern den Nationalparkwald hinter uns gelassen zu haben. Einige Kilometer vor Ahrenshoop gibt die Landschaft wieder einen wunderbaren Blick auf die Ostsee frei. Am Naturschutzgebiet Ahrenshooper Holz vorbei geht’s am Saaler Bodden entlang nach Born und weiter nach Wieck.

Nähe Prerow

Zwischen Wieck und Prerow tut sich eine herrliche Sumpf- und Wiesenlandschaft auf.

bei Wieck

bei Barth

Mehrere Naturbeobachtungsplattformen laden regelrecht zum verweilen ein. Zurück in Prerow geht’s wieder Richtung Freesenbruch wo wir dem Radwegweiser Barth folgen und über die Meiningenbrücke zurück nach Barth fahren.
Gesamtlänge der Tour: 75 km

.

Advertisements

GPS Logger

GPS Logger. Touren per GPS aufzeichnen und GPS Daten für Fotos festhalten

Vor einigen Monaten legte ich mir einen GPS Logger Wintec WPL 1000 LX zu. Mit dem Wintec lassen sich Wohnmobiltouren, Wander- und Fahrradtouren aufzeichnen und die Daten auf eine Karte oder auf google maps übertragen. Die mitgelieferte Software ermöglicht auch die geknipsten Fotos dem jeweiligen Wegepunkt zuzuordnen.
Wer sich einen Logger zulegt sollte auch darauf achten welchen Akku das Gerät hat.
Von Vorteil ist es diesen mit Batterien oder alternativ mit Akkus in Batteriegröße nutzen zu können. Beim Wintec WPL 1000 LX halten 2 AAA Batterien rund 15 Stunden. 2 Akkus im Format AAA halten nur geringfügig weniger lang.
Der GPS-Logger speichert in regelmäßigen Zeitabständen die aktuelle geografische Position und liefert auch noch eine Analyse für Geschwindigkeit und Höhenprofil.
Wer mit einem GPS Logger unterwegs ist wird es zu schätzen wissen die Daten interessanter Wegpunkte per Knopfdruck festhalten zu können.
Entdeckt man z.B. per Fahrrad einen unbekannten Wohnmobilstellplatz läßt sich dieser leicht auf der Karte zuordnen.

GPS Logger gibt es schon ab 50 Euro. Ratsam ist es auf Bedienung, Funktionalität und Akkumöglichkeiten zu achten.
Zu empfehlen ist neben dem bereits erwähnten Akku auch, dass mitteils Display Einstellung und Daten – auch zwischendurch – abgelesen und geändert werden können und dies nicht nur am PC möglich ist.

Meine Erfahrungen mit dem Wintec WPL 1000 GPS Logger:
Nach nunmehr 4 monatigen Einsatz sind meine Erfahrungen durchwegs positiv. Die Aufzeichnung erfolgt relativ genau. Einstellungen lassen sich auch unterwegs direkt am Gerät problemlos ändern, alle GPS Daten sind am Display ablesbar, beim Batteriewechsel gehen keine Log-Daten verloren. Die Erstbestimmung der GPS Daten nach Start kann mitunter bis zu 2 Minuten dauern.
Wünschenswert wäre ein deutlicherer Hinweis (z.B. Piepston) bevor Batterie/Akku sich ausblenden.
Fazit: Habe den Kauf (Euro 79,00) nicht bereut und würde sofort wieder kaufen.

Die technischen Daten des Wintec WPL 1000:
Position Datenlogger in USB-Stick Format
Keine USB-Treiber nötig
Windows XP und Windows Vista kompatibel
Software auf dem GPS USB-Stick vorinstalliert
LCD Display
ca. 15 Stunden Dauerbetrieb
Keine Ladung nötig durch zwei AAA Alkaline-Batterien
5 verschiedene Speicherungsintervalle (Zeit/Distanz/Richtung/Geschwindigkeit/Mix) Wegpunkte per Knopfdruck setzen oder neuen Track beginnen
Große Speicherkapazität für ca. über 94.000 Wegpunkte
WAAS/EGNOS möglich
Sehr klein, leicht und handlich
Sehr geringer Stromverbrauch
Permanenter Speicher

GPS Daten logger

Eine Beschreibung gibts hier

Video anschauen hier