Schlagwort-Archive: area sosta camper

weiter zu Italiens Süden – Teil 4

Fortsetzung
Die Costa Dei Trabocchi war traumhaft und auch das besuchte Strandrestaurant in San Vito Chietino wird uns sicher in Erinnerung bleiben. Aber heute geht unsere Fahrt über die Autobahn weiter nach Castel del Monte.

Castel del Monte

Das Castel del Monte liegt in Apulien in der Umgebung von Bari und wurde um 1200 errichtet. Der große Busparkplatz mit den zahlreichen Bussen deutet schon auf ein großes Besucherinteresse hin. Besuchern mit dem Wohnmobil bietet man einen guten Service: Im Preis der Parkgebühr von 7 € ist auch die Übernachtung inklusive Strom und WC mit eingeschlossen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Richtung Italiens Süden – Teil 1

Die letzten Wochen haben wir viel mit den Vorbereitungen für unsere nächste Tour verbracht. Am Fahrzeug musste noch die Inspektion durchgeführt, der Zahnriemen ersetzt und die Klimaanlage gewartet werden denn die nächsten 4 oder 5 Wochen wollen wir bis ganz in den Süden Italiens.  Dieses Mal haben wir – der geplanten Reisezeit geschuldet – so viel eingepackt wie eigentlich noch nie und auch die E-Bikes wollten wir nicht zu Hause lassen. Selbst das gewohnte Hundefutter für unseren Vierbeiner Terry musste mit. An einem Dienstag im September ging es dann nachmittags endlich los.

Weiterlesen

Italienreise: weiter nach Comacchio – Ende Teil 10

Italienreise Fortsetzung:
Unser Reise geht weiter in Richtung des Po Deltas unterhalb von Venedig. In Comacchio finden wir einen passenden Stellplatz, gleich neben der Fattibello-Lagune und trotzdem nahe genug am Zentrum.

Comacchio

Comacchio wird gerne als das kleine Venedig bezeichnet, da der Ort doch ähnlich auf kleinen Inseln in die Lagune gebaut wurde und auch mit Kanälen durchzogen ist. Aber abgesehen von den Kanälen und der Lagune haben die beiden Orte keinerlei Gemeinsamkeiten. Vielmehr ist Comacchio ein kleines Fischerstädtchen, sehr gemütlich und seeeehr ruhig 😉
Im Sommer mag das sicher ein guter Ausgangspunkt für Radtouren entlang der Lagunen sein, jetzt im Frühjahr hat der Ort eher mehr für Naturliebhaber zu bieten.

Weiterlesen

Italienreise: Piano Grande Umbriens Osten – Fortsetz. 8

Italienreise Fortsetzung:

Stellplatz Spoleto in der Viale dei Cappuccini

Auf dem Stellplatz hier in Spoleto haben wir ruhig und gut geschlafen. In der Nacht hat sich noch ein weiteres italienischen Wohnmobil dazu gesellt ohne das wir es bemerkt haben.

Weiterlesen

Italienreise: weiter in Umbriens Süden – Fortsetz. 7

Italienreise Fortsetzung:
Heute geht unsere Tour von San Feliciano weiter um den See nach Castiglione del Lago wo wir noch kurz unsere Lebensmittelvorräte ergänzen, bevor es auf der Autostrada weiter in Richtung Orvieto geht.

Orvieto

Schon von weitem ist dieser markante Ort auf dem Plateau eines Tuffstein von der Autobahn her zu erkennen. Die Cattedrale und die Festungsanlage sind sicher die Hauptattraktion des Ortes. Von hier aus genießt man einen schönen Ausblick. Das Plateau ist am einfachsten mit der Standseilbahn – welche sich ohnehin gleich neben dem Stellplatz befindet – erreichbar. Die einfache Fahrt kostet € 1,30 / Person.
In Orvieto fahren wir direkt auf den Wohnmobilstellplatz Area Renzo Battistelli in der Strada della Direttissima. Für einen Stadtbesuch liegt der Platz ideal gleich neben der Cable-Bahn. Übernachten möchten wir hier nicht, der Parkplatz ist eingekeilt zwischen Autobahn und Schiene, mag aber nachts durchaus ruhig sein.

Weiterlesen

Italienreise: Lago Trasimeno – Fortsetzung 6

Italienreise Fortsetzung:
WIr verlassen Cortona. Auf dem Stellplatz – den ich für einen der schönsten Wohnmobilstellplätze der Toskana halte und der zudem noch kostenlos ist – haben wir sehr gut geschlafen. Der Platz liegt absolut ruhig unterhalb der Altstadt, in Nähe einer Parkanlage.
Heute Morgen geht es weiter an den Lago Trasimeno.

Weiterlesen

Italienreise: Cortona – Fortsetzung 5

Von Pienza geht unsere Fahrt heute weiter nach Sinalunga. Auf dem Stellplatz in der Nähe des Bahnhofes befindet sich eine gute Ver- und Entsorgungsanlage die wir nutzen. Im Ort kaufen wir noch ein bevor unsere Fahrt weiter nach Cortona führt.

Cortona

Cortona hat eine historische Altstadt sowie die sehenswerte Basilica von Santa Margherita unterhalb der Anhöhe des Fortezza Medicea. Der Stadtkern hat viele enge Gassen und ist nichts für Wohnmobile. Cortona liegt einige Kilometer nördlich des Lago Trasimeno und bietet einen herrlichen Ausblick ins Tal und zum Lago Trasimeno. Gleich am Ortsrand – also leicht anzufahren – stellt die Comune einen kostenlosen Wohnmobilstellplatz zur Verfügung. Einer der schönsten Wohnmobilstellplätze in der Toskana mit einem wunderschönen Ausblick der vor allem nachts phantastisch ist.

Weiterlesen

Italienreise: Pienza und die Toskana – Fortsetzung 4

Fortsetzung Italienreise:
Wir haben auf dem Stellplatz in Siena übernachtet. Keine gute Entscheidung. Der Platz ist laut bis in die Nacht und erst ein Standortwechsel in den unteren – von der Straße möglichst weit entfernten Bereich – brachte einen akzeptierbaren Geräuschpegel. Schön ungeschickt von mir, da ich doch einige schöne Plätze außerhalb von Siena kenne und nur anzufahren brauchte. Ich hatte mich schon gewundert, als gegen Abend hin viele Wohnmobilfahrer den Platz verließen um irgendwo anders zu nächtigen.

Weiterlesen

Italienreise: Florenz – Fortsetzung 2

Italienreise Fortsetzung 2
In Castelguglielmo hatten wir eine absolut ruhige Nacht. Der Stellplatz lag schön am Rande eines beschaulichen Städtchens und Lärm gab es auch keinen.
Heute Morgen geht es weiter in die Toskana. Wir haben uns einige Fahrstrecke vorgenommen, denn wir wollen bis nach Florenz durchfahren. Zuvor suchen wir noch einen italienischen Supermarkt auf, wäre doch zu unangenehm wenn nur noch Licht im Kühlschrank wäre 😉

Weiterlesen

Italienreise: Padua – Fortsetzung 1

Fortsetzung 1 Italienreise:
Auf dem Stellplatz in Tronchetto (GPS N 45.44359, E 12.30649) haben wir – entgegen einiger im Vorfeld geäußerter Bedenken von Freunden – sehr gut und ruhig geschlafen. Weder die angrenzenden Parkhäuser noch die Busparkplätze haben die Nachtruhe gestört und auch die Lage an der Lagune am Sportboothafen war schöner als gedacht.
Heute verlassen wir die Lagunenstadt und fahren weiter nach Padua. Noch hängt über Oberitalien eine Dunstglocke, die sich aber hoffentlich im Laufe des Tages auflösen wird.

Weiterlesen

Karneval in Venedig 2019

Dieses Mal packen wir es, wir besuchen den Karneval in Venedig.  Das wollten wir schon lange machen was aber letztendlich  immer an der Witterung oder anderen Dingen gescheitert war. Während es bei uns zu Hause Bindfäden regnet, kann man südlich der Alpen in Italien auch mit Sonne rechnen.
Durch den Tauern – und Katschbergtunnel in Österreich kommen wir nahezu schneefrei nach Italien. Der Stellplatz auf der Insel Tronchetto in Venedig ist ideal für einen Stadtbesuch. Venedig kann man entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. Boot besuchen oder man parkt auf der Insel Tronchetto. Für Wohnmobile mit Euro 43 zwar kein Schnäppchen aber schön wenn man alles zu Fuss erreichen kann und auch ein späterer nochmaliger Besuch in der Nacht von hier aus möglich ist.

Weiterlesen

Rundreise in der Provinz Venetien

Nachdem das Herbstwetter jetzt im Oktober derart einladend ist, haben wir uns kurzerhand entschlossen eine kleine Rundfahrt durch italienische Provinz Venetien zu unternehmen. Geplant ist einige Tage an den Gardasee und danach in die östliche Region zwischen Verona und Vicenza weiter zu fahren.  Obwohl unser Fahrtbeginn dieses Mal nicht an einem Wochenende sondern ein normaler Werktag ist, kommen wir gut voran.

Weiterlesen hier….

 

Mit dem Wohnmobil durch die Cinque Terre

Dieses Mal wollen wir mit dem Wohnmobil in die Cinque Terre im italienischen Ligurien. Das ist ein schmaler Küstenstreifen entlang der italienischen Rivera – der mittlerweile zum UNESCO Weltkulturgut zählt – mit wenigen sehr kleinen Dörfern.
Die letzten Tage habe ich mir viel  Zeit genommen das eine oder andere ins Wohnmobil zu packen…..

Weiterlesen hier ….

Wohnmobiltour durch Mittelitalien: Kunst und Kultur mit Thermen und Meer

Ein kleiner Reisebericht unserer Wohnmobiltour bis ins mittlere Italien. Unsere Tour führte uns über Südtirol in die Toskana und die Maremma.

Für die nächsten 12 Tage haben wir uns frei genommen. Eigentlich ist der August ja nicht unser Reisemonat für Italien, aber dieses mal lies es sich nicht anders einrichten. Mit an Bord ist auch unsere Parson Russell Terrierhündin Terry.
Heute am Samstag starten wir gemütlich Richtung Südtirol. Den Verkehrsnachrichten nach zu schließen fahren wir den einzelnen Staus immer hinterher. Überall dort wo vor wenigen Stunden noch Stau gemeldet wurde, geht es mittlerweile recht zügig voran. Weiterlesen hier….

Über Ostern mal Meeresluft schnuppern

Über die Osterfeiertage wollen wir für ein paar Tage ans Meer und zwar in die Gegend zwischen Caorle und Venedig. Einfach mal ausspannen, am Strand wandern, ein bischen Fahrrad fahren und auch mal gut essen gehen. Unser Wohnmobil hatten wir schon während der Woche Weiterlesen

Mit dem Wohnmobil durch Mittelitalien und die Abruzzen

Das ist ein kleiner Reisebericht unserer Wohnmobiltour durch Mittelitalien. Besucht haben wir unter anderem die Toskana, Umbrien und die Abruzzen mit den Orten Florenz, Perugia, den Lago Trasimeno, Spoleto, L´Aquilla, Ascoli Piceno und andere.

weiterlesen hier ……

 

 

 

Mit dem Wohnmobil durch Mittelitalien: Toskana, Maremma, Lazio und ein bisschen Umbrien

Diesmal wollen wir mit dem Wohnmobil nach Mittelitalien. Genauer gesagt in die Ecke unterhalb von Lucca, dann durch die Maremma weiter ins Landesinnere und runter bis zum Lago di Bolsena.
Heute morgen haben wir erst einmal unser Wohnmobil noch in aller Ruhe reisefertig gemacht, die noch fehlenden Sachen eingeräumt und Lebensmittel für den ersten Bedarf eingekauft. Gegen Mittag geht es dann schließlich los.

weiterlesen hier……….