Archiv der Kategorie: ….rund ums Wohnmobil

Von Nepper, Schlepper und Wegelagerer

Man liest  immer wieder von den Piraten der Straße. Die Straßenpiraterie, überwiegend in den südeuropäischen Ländern, hat in den vergangenen Jahren spürbar zugenommen. Dabei werden die Täter immer trickreicher aber auch brutaler. Immer geht es um die Wertsachen oder das Wohnmobil. Als ich in den letzten Monaten durch die sozialen Netzwerke stöberte, da fiel mir sofort eine Schilderung auf, die ein Ehepaar mit einem geliehenen Wohnmobil in Italien erlebt hatte. Gelesen hatte ich so etwas ja schon öfter, aber ich hätte niemals gedacht, dass später auch mir genau so etwas widerfahren würde.

 

weiterlesen hier …..   Link

Reifenpannendienst – Dein Freund und Helfer in der Not

Vor einiger Zeit hatte ich an einer Autobahnrastanlage das für die meisten doch erfreulicherweise seltene Erlebnis, einem Reifen-Pannendienst bei der Arbeit zusehen zu können. Glücklicherweise war ich nicht selbst der Betroffene, ich kam nur zufällig an der Rastanlage vorbei.

Reifenpannendienst – Dein Freund und Helfer in der Not weiterlesen

Sardinien – Teil 18 – letzter Teil

Wir verlassen das Capo Camino und unsere Fahrt geht weiter.

San Giovanni

Unseren nächsten Halt legen wir in San Giovanni bei Posada ein. San Giovanni ist eigentlich ein Stadtteil von Posada und wurde früher als Porto di Posada (also als Hafen von Posada) bezeichnet. Der kleine Ort liegt direkt am Meer in einem Pinienwald. Im Süden grenzt San Giovanni an La Caletta mit seinem hübschen Jachthafen, der eigentlich das Zentrum bildet.

Sardinien – Teil 18 – letzter Teil weiterlesen

Richtung Sardinien – Teil 2

Wenn man vorab gebucht hat, so wie wir unsere Fähre, dann sind einem Zeit und Richtung halt vorgegeben. Sonst wären wir vielleicht noch einige Tage hier am herbstlich schönen Gardasee geblieben.
Heute Morgen geht es weiter nach Modena. Aber noch bevor wir weiterfahren können erreicht uns die nächste Hiobsbotschaft. Mein Sohn informiert mich telefonisch , dass die sardische Regionalverwaltung Regione Autonoma de Sardegna Änderungen für die Einreise nach Sardinien beschlossen hat. So hat ab sofort jeder Reisende im Flug- und Schiffsverkehr einen negativen Covid 19 Test nachzuweisen, der zudem nicht älter als 48 Stunden sein darf. Für uns auf der Anreise ist dies fast nicht möglich. Auf meine Mail an unsere Fährgesellschaft Moby Line erhalte ich rasch eine Antwort: „Wenden Sie sich bitte an Ihre Buchungsagentur Aferry die wir mit Weiterleitung dieser Mail bereits vorab informiert haben“ . Aber Aferry stellt sich tot. Egal wir beschließen planmäßig weiter zu fahren.

Richtung Sardinien – Teil 2 weiterlesen

…und wieder ein kostenloser Stellplatz weniger

Eigentlich nicht weiter tragisch, wenn es nicht gerade mein Lieblingsplatz wäre.
In letzter Zeit regt sich in so mancher Urlaubsregion der Ärger über uneinsichtige Camper. Erst vor wenigen Wochen wurde in einer Münchener Onlinezeitschrift über die ausufernden Zustände am Königssee, in Garmisch und am Walchensee berichtet.
…und wieder ein kostenloser Stellplatz weniger weiterlesen

Zwangspause: Ausfall der Wohnmobiltechnik

Eigentlich wollten wir gegen mittags losfahren. Meine Frau war noch in der Arbeit und ich packte derweil die restlichen Dinge ins Fahrzeug, füllte Wasser auf und wollte zu guter Letzt noch den Kühlschrank auffüllen und einschalten.
Aber nichts ging mehr. Das Worst-Case-Szenario eines Wohnmobilfahrers ist sicher, wenn die komplette Bordelektronik für den Wohnmobilbereich ausfällt und rein gar nichts mehr geht. Genau dies ist mir bei meinem Carthago Wohnmobil passiert. Am Bedienpanel für die komplette Elektrik des Wohnmobilbereiches, lässt sich nichts mehr einschalten.

Zwangspause: Ausfall der Wohnmobiltechnik weiterlesen

Sind mobile Navigationsgeräte bald Elektroschrott ?

Die mobilen Navigationsgeräte von TomTom, Garmin, Becker oder Falk feierten ja im vergangenen Jahrzehnt richtig große Erfolge und der Markt boomte.
Aber braucht diese Geräte in Zeiten von Smartphone und Android überhaupt noch jemand oder enden auch diese Geräte bald als Elektroschrott wie mein alter Kassettenrekorder oder Walkman?

Sind mobile Navigationsgeräte bald Elektroschrott ? weiterlesen

Dieselpest – droht Wohnmobilfahrern nach der Winterpause und dem Zwangsstopp durch Corona jetzt neues Ungemach ?

Dieselpest ist das Schreckgespenst aller Dieselfahrer. Vor allem bei ausschließlich saisonal genutzten Fahrzeugen wie Sportboote, Wohnmobile, und Treckern kommt dies nach langen Standzeiten immer wieder vor. Wer sein Fahrzeug regelmäßig nutzt und somit auch regelmäßig frischen Diesel tankt, braucht sich sicher über Dieselpest keine Gedanken machen. Dieselpest – droht Wohnmobilfahrern nach der Winterpause und dem Zwangsstopp durch Corona jetzt neues Ungemach ? weiterlesen

Bip and Go – elektronische Mautabrechnung jetzt auch für Italien

Auf unserer 4 wöchigen Italientour konnten wir erstmals das elektronische Mautabrechnungssystem von Bip und Go ausprobieren. Diese elektronische Zahlungsmöglichkeit die mit Bip and Go ja schon seit längerer Zeit in Frankreich, Spanien und Portugal möglich ist, gibt es neuerdings auch für Italien. Im Vorfeld hatte ich viel von den Vorteilen dieses Abrechnungssystem gehört aber auch immer wieder von Problemen in Italien gelesen. Umso gespannter war ich auf dessen Nutzung.

Bip and Go – elektronische Mautabrechnung jetzt auch für Italien weiterlesen

Dashcam im Wohnmobil ein sinnvolles Zubehör ?

Ob eine Dashcam im Fahrzeug ein sinnvolles Zubehör ist oder nicht, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Leider geht dieser Einschätzung fast immer eine unliebsame Erfahrung voraus. So auch bei mir, die mich schließlich zum Kauf einer Dashcam überzeugte.

Dashcam im Wohnmobil ein sinnvolles Zubehör ? weiterlesen

Das Reifenkontrollsystem – ein interessantes Zubehör

Richtiger Reifenluftdruck ist wichtig, plötzlicher Reifenluftdruckverlust sehr gefährlich. Bei den Neufahrzeugen hat die EU dem entgegen gewirkt und ein Reifendruckkontrollsystem (kurz RDKS) bei Neufahrzeugen seit 2014 zur Pflicht gemacht.
Auf dieses Sicherheitselement wurde ich erst bei einer Reifenpanne an meinem Pkw aufmerksam. Ein Reifen hatte einen starken Luftverlust und das RDKS warnte mich frühzeitig. Ich konnte noch rechtzeitig eine Autobahnabfahrt nehmen und an einer Tankstelle mein Reifenproblem beheben. Bekanntlich wird man ja aus Schaden klug, diesmal hatte ich Glück gehabt, denn das hätte auch böse ausgehen können zumal der Reifendefekt hinten war und man auf Autobahnen auch gerne mal 120 km/h oder sogar schneller fährt. Auch ein Folgeschaden an der teueren Alufelge blieb mir nochmals erspart.

Das Reifenkontrollsystem – ein interessantes Zubehör weiterlesen

Kontrolle Guardia di Finanza Italien

Die Guardia di Finanza ist eine italienische Finanz- und Zollpolizei und als solche für die Bekämpfung des gesamten Spektrums der Wirtschaftskriminalität zuständig. Eine der Hauptaufgaben liegt in der Überwachung der Zollgrenze und damit einher gehen Aufgaben des allgemeinen Grenzschutzes. Auch die Bekämpfung von Fahrzeugschiebereien fällt in deren Zuständigkeitsbereich. Italienreisende müssen deshalb immer mit einer Kontrolle durch die Guarda di Finanza rechnen. Wer mit einem gemieteten oder ihm überlassenen Fahrzeug (z.B. ein Verwandter, Freund etc.) unterwegs ist, sollte unbedingt eine amtlich beglaubigte Vollmacht des Fahrzeugbesitzers mit sich führen. Andernfalls kann es bis zur Klärung zu einer Sicherstellung des Fahrzeuges und/oder einer Kautionszahlung kommen. Ohne Vollmacht kann auch ein deutliches Bussgeld fällig werden.
Zudem sind zum Jahresanfang 2019 weitere wichtige gesetzliche Änderungen des Straßenverkehrsgesetzes (Codice della strada) in Kraft getreten, die aber im Regelfall für deutsche Autofahrer weniger relevant sind. Wer jedoch länger als 2 Monate mit ausländischer Zulassung in Italien unterwegs ist und einen Wohnsitz in Italien hat, der sollte sich umgehend über die Neuregelung und Pflicht zur Fahrzeugummeldung informieren, besonders dann wenn sein Hauptwohnsitz auch Italien ist.

Gewichtskontrolle für Lkw und Wohnmobile in Österreich

Das Thema oder besser gesagt die Problematik Übergewicht bei Wohnmobilen kennt jeder Camper und ist sicher schon einmal damit konfrontiert worden. Besonders Reisemobile mit einem zulässigen Gesamtgewicht mit bis zu 3,5 t sind ja sehr beliebt, spart man sich doch eine Menge Mautgebühren und auch viele Bergstraßen sind für schwere Wohnmobile oft gesperrt. Mit immer mehr nachträglichen Ein- und Anbauten wie Solaranlage und Co verliert man schnell das tatsächliche Gewicht aus den Augen.
Auf meiner Rückfahrt von einer etwa zweiwöchigen Italientour hatte ich gestern das zweifelhafte Vergnügen bei der Einreise nach Österreich gewogen zu werden.
Bei der Kontrollstelle Arnoldstein – das ist der Grenzübergang von Tarvis in Italien nach Österreich – wurden alle Fahrzeuge mit einem Gewicht über 2,5 t durch eine Verkehrsleitsteuerung von der Autobahn auf den Kontrollpunkt geleitet. Erstaunlich wie schnell und zügig das Ganze abgeht. Innerhalb von Sekunden ermittelt die Waage das tatsächliche Fahrzeuggewicht und stellt sogar die einzelne Achslast der Vorder- und Hinterachse fest. Man könnte fast sagen es ist „weigh in motion“.

Gewichtskontrolle für Lkw und Wohnmobile in Österreich weiterlesen

Besuch der f.re.e – Bayerns großer Freizeit- und Reisemesse

Früher war es die Messe Caravan, Boot und Reisen, seit Jahren heißt sie nun f.re.e die größte Messe für Freizeit und Reisen in Bayern.  Vom 20.  bis 24. Februar ist sie dieses Jahr hier in München noch geöffnet.
Neben einem großen Reise- und Caravaningangebot gibt es auf der f.re.e auch zahlreiche Aktionsflächen zum Testen, Probefahren und Ausprobieren neuer Freizeitgeräte und Sportarten. So haben die Besucher auf Bayerns größter Reise- und Freizeitmesse die Möglichkeit, auf zwei Parcours Fahrräder jeder Art Probe zu fahren, auf einem Kletterturm zu kraxeln, auf der Seenlandschaft Kajaks, Canadier und SUP-Boards zu testen, im Tauchbecken erste Taucherfahrungen zu sammeln sowie mit einem Virtual Reality Bootssimulator auf dem Gardasee zu schippern.

Besuch der f.re.e – Bayerns großer Freizeit- und Reisemesse weiterlesen

Rundgang über die Stuttgarter Urlaubs-Messe CMT 2019

Mein erster Urlaubstag im neuen Jahr beginnt meistens mit einem Besuch der Caravan- und Touristikmesse CMT in Stuttgart, so auch dieses Mal. Wegen der starken Schneefälle der vergangenen Tage wählte ich heuer einen Sonntag für meine Anreise aus Bayern und war überrascht wie leer und frei auch Autobahnen sein können. Das hatte auch noch den Vorteil, dass sonntags keine LKWs fahren dürfen und somit auch das Risiko gering war von irgendwelchen unbelehrbaren Lkw Fahrern mit deren liegengebliebenen und für den Winter untauglichen Fahrzeugen auf der Autobahn eingeschneit zu werden.

Rundgang über die Stuttgarter Urlaubs-Messe CMT 2019 weiterlesen

Überlegungen zum Wohnmobil und was ich anders machen würde. Kleines Fazit nach 5 Jahren Nutzung.

Auch wenn ich mit meiner Wohnmobilausstattung recht zufrieden bin, so macht man sich immer wieder Mal Gedanken was man das nächste Mal anders machen würde.

Überlegungen zum Wohnmobil und was ich anders machen würde. Kleines Fazit nach 5 Jahren Nutzung. weiterlesen

HEOSolution bessert Schließzylinder nach

Kaum ein Wohnmobilfahrer kennt sie nicht, die eigentlich so zuverlässigen und robusten Schlösser von Heosafe und nicht wenige Camper vertrauen selbst auf diese Sicherheit. Seit geraumer Zeit wurde bekannt, dass es im Internet zumindest für einen Teil dieser Schließzylinder eine Art Generalschlüssel zu kaufen gibt. HEOSolution bessert Schließzylinder nach weiterlesen

Darum gehört ein Feuerlöscher in jedes Wohnmobil

Vor kurzem hatten wir auf einer Wohnmobiltour ein „heißes“ und einschneidendes Branderlebnis, das uns – bei Pech – mindestens den kompletten Urlaub verdorben hätte. Die ganze Sache ist gut ausgegangen, hätte aber auch schlimm enden können. Ein Grund mehr, warum man auf den Brandschutz im Wohnmobil ein besonderes Augenmerk legen sollte und für mich der Grund war einen geeigneten Feuerlöscher für den Innenbereich eines Wohnmobils anzuschaffen.

Darum gehört ein Feuerlöscher in jedes Wohnmobil weiterlesen

Die Urlaubsmesse – CMT 2018 in Stuttgart

Heute morgen ging es wieder auf die CMT in Stuttgart. Zwischenzeitlich bin ich von dieser Messe nicht nur ein kleiner Fan geworden, ich könnte mir keinen optimaleren Saisonauftakt vorstellen.
Die Touristik- und Caravaning Messe CMT feiert dieses Jahr seinen 50. Geburtstag und präsentiert sich 2018 noch größer, schöner und informativer. Mit dem vor Jahren durchgeführten Umzug der alten Freizeitmesse auf dem Killesberg in die neuen Messehallen auf den Fildern, wuchs die Messe stetig und ist zwischenzeitlich die weltweit größte Publikumsmesse für Caravan, Freitzeit und Touristik. Mit zusätzlich 10.000 Quadratmeter Mehrfläche in diesem Jahr ist sie sogar die größte CMT Messe aller Zeiten.

Die Urlaubsmesse – CMT 2018 in Stuttgart weiterlesen

AdBlue – erste Erfahrungen

AdBlue® ist ein Harnstoff-Wasser-Gemisch, das besonders bei größeren Fahrzeugen notwendig wurde um die 2015 in Kraft getretenen strengen Abgasgrenzwerte für die Euro-6-Norm zu erreichen. Dieses Gemisch wird mittels eines Ventils direkt in den Abgasstrang gespritzt und löst eine chemische Reaktion aus, bei der speziell Stickoxide reduziert werden. Statt wie bei der bislang gültigen Euro-5-Norm soll der Stickoxidanteil bei der Euro-6-Norm dann von maximal 180 Milligramm pro Kilometer auf höchstens 80 Milligramm sinken. AdBlue® ist ein zusätzlicher Betriebsstoff (kein Tankzusatz) für Dieselfahrzeuge, der regelmäßig nachgefüllt werden muss. AdBlue – erste Erfahrungen weiterlesen

CMT Stuttgart 2017 – Freizeitmesse der Superlative

Heute haben wir – wie alle Jahre wieder – die weltgrößte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit die CMT in Stuttgart besucht. Im trüben Winter immer eine schöne Einstimmung auf die kommende Saison und für viele sicher auch eine gute Hilfe für bevorstehende Kauf- und Urlaubsentscheidungen. CMT Stuttgart 2017 – Freizeitmesse der Superlative weiterlesen

Informatives zu Reifen und Räder

Wohnmobilräder und Reifen mal leicht erklärt und auf was man achten sollte. Wichtig ist zuerst der Blick in die Fahrzeugpapiere. Nur was im Kraftfahrzeugbrief oder in der COC (EG Übereinstimmungserklärung des Fahrzeuges) eingetragen ist, darf auch auf dem Fahrzeug verwendet werden. Alles andere sollte vorher mit einem technischen Überwachungsverein (z.B. TÜV oder Dekra) abgeklärt werden. Informatives zu Reifen und Räder weiterlesen

Stauende Autobahn – und die Angst fährt mit

Montag 04.07.2016. Auf der viel befahrenen Autobahn A6 kracht bei Mannheim ein Lkw mit hoher Geschwindigkeit und voller Wucht in die am Stauende stehenden Fahrzeuge. Das Trümmerfeld erstreckt sich über mehrere hundert Meter Autobahn. Da stockt selbst hart gesottenen Autofahrern das Blut in den Adern. Bilanz 2 Tote und über ein Dutzend verletzte. Stauende Autobahn – und die Angst fährt mit weiterlesen

erfreulicher Kraftstoffverbrauch

Auf den letzten 7400 km habe ich mir mal die Mühe gemacht und den Kraftstoffverbrauch genau ausgerechnet. Das Wohnmobil wurde vollgetankt und ab jetzt jede Tankfüllung und alle gefahrenen Kilometer notiert. Heraus kam, erfreulicher Kraftstoffverbrauch weiterlesen

Erfahrungsbericht mit POIbase Mobile

So praktisch und gut nutzbar sich das kostenlose Programm POI base erwies, so wenig brauchbar zeigte sich mir das kostenpflichtige Zusatzprogramm POI base mobile für meine Zwecke. Auf der Suche nach einem „POI Melder“ als Hinweisgeber auf POI´s entlang der Erfahrungsbericht mit POIbase Mobile weiterlesen