Ungebetener Besuch im Wohnmobil…

Die letzten Tage hatte ich ungebetenen Besuch im Wohnmobil. Nein, keine Diebe oder Einbrecher waren im Wohnmobil, aber für mich nicht weniger schlimm, mein Fahrzeug hatte Mäusebesuch.

In den Reisepausen – so auch jetzt – steht mein Wohnmobil in der Halle. Zwar ist der Camper jederzeit fahrbereit, aber Lebensmittel sind in dieser Zeit keine im Fahrzeug. Auch in der Halle ist nichts „fressbares“ für die kleinen Vierbeiner zu finden. Kühlschrank und Vorratsfächer waren gereinigt und leer geräumt. Umso überraschter war ich dann bei einer regelmäßigen Kontrolle in einer vorsorglich aufgestellten Mausefalle eine tote Maus zu entdecken und am nächsten Tag gleich nochmals eine Zweite. Glücklicherweise hatte dieses Mäusepaar noch keinen Schaden angerichtet. Außer einer angenagten Zeitung und Antirutschmatte ist kein Schaden erkennbar. Wie die Nagetiere es ins Reisemobil geschafft haben, ist mir bis jetzt ein Rätsel. Meine Mausefallen (mit Schokolade als Köder) werden auch zukünftig wachsam sein.

 

20 Kommentare zu „Ungebetener Besuch im Wohnmobil…“

    1. Hallo Peter, ja da hast du absolut recht. Solche Nagetierchen (so schön sie auch sind 😉 ) können einen riesigen Schaden im Wohnmobil anrichten. Aber hoffentlich noch mal alles gut gegangen. Liebe Grüße Wolfgang

      Gefällt 1 Person

  1. Nur gut, dass du diese kleinen Nager entdeckt hast bevor sie richtig Schaden anrichten können, Wolfgang!
    Unsere Tochter erfüllte sich nun auch einen lang ersehnten Traum und kaufte sich so einen Camper. Aber sehr günstig, ihren finanziellen Möglichkeiten entsprechend und an dem ist jede Menge zu reparieren, umzubauen usw bis sie ihn such wirklich nutzen kann. Handwerklich ist sie jedoch topfit und freut sich schon auf diese Herausforderung. 😊
    Liebe Grüße und hab noch einen schönen Tag 🍀🌞

    Gefällt 1 Person

  2. Diese Untermiete muß ich in jedem Jahr bekämpfen . Als ich es vor einigen Jahren das erste Mal entdeckte, hatten sie schon einigen Schaden angerichtet. Unser Sonnensegel war ein Fall für den Schrott, Schnüre die in einer Kiste warn , hatten sie völlig zerfetzt. Überall im Mobil lagen Mäusekürtel. Einen weiteren Schaden entdeckten wir viel später beim TÜV, unsere ringsumlaufende Begrenzungsleucht ging nicht . Ich kontrollierte Sicherungen Birnen alles durch, der Fehler war nicht zu finden. Bis ich einen Kollegen um Hilfe fragte der Elektroniker ist , er hatte das Glück des Tüchtigen, im wenigen Minuten hatte er den Fehler gefunden . Es war ein Kabel das eindeutig von Mäusen durchgeknabbert war. Wir haben keine Lebensmittel oder sonstigen Dinge im Mobil und dennoch haben wir immer wieder Untermieter. Ich stelle zur Kontrolle mehrere Tellerchen mit abgezählten Giftkörner aus . Die fressen sie ein zwei Mal weg und dann ist Ruhe .
    Es steht nur immer viel Arbeit dahinter, wenn du solche Gäste hattest. Man bekommt ein WoMo auch nicht so dich, um sich vor diesen Eindringlingen zu schützen . Wir stellen vorsorglich Fallen und Gift auf.
    Liebe Grüße
    Werner der Vogelknipser

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Werner das ist ja schlimm. Wenn ich das lese, dann bekomme ich Gänsehaut. Gift würde ich persönlich nicht nehmen, da dann ja die Tiere im Wohnmobil verenden und sich irgendwo verkriechen. Dann lieber eine Mausefalle, die den Eindringling gleich erledigt. Hoffe du bekommst die Plage in den Griff. Danke für deinen Kommentar. Liebe Grüße Wolfgang

      Gefällt mir

      1. Gut du fängst jetzt deine Mäuse mit der Falle , wie stellst du fest das es die Einzige war. Nur über das Gift habe ich die Gewissheit, es ist keine mehr da, wei, keine Köder mehr aufgenommen werden. Es wiederstrebt mir als Tierfreund mit Gift zu arbeiten ich möchte aber nicht mit Mäusen zusammen leben, die ein Nest im Besteckkasten gebaut haben . So kombiniere ich schon seit Jahren mit Falle und Gift und habe keine Spuren von Mäusen mehr gefunden. In unserer Halle stehen fünf Mobile und alle haben diesen Mäusebefall und arbeiten auf gleiche Weise. Bei mir haben sich die Schäden noch in Grenzen gehalten, einen anderen Kollegen haben sie die gesamten Sitzpolster zerfressen . Er mußte komplett neu Polstern lassen , nicht nur Sitze sondern alles was im Innenraum überzogen war , weil es farblich nicht mehr passte. Also wir sind mit diesen Problemen nicht allein . Es hilft nur Vorsorge treffen und früh erkennen es sind wieder Mäuse da.

        Gefällt 1 Person

      2. Hallo Werner, ja da gebe ich dir schon recht. So wie du das schilderst, ist das eine Extremsituation. Eine oder zwei Mausefallen nutzen hier gar nichts mehr. Da nutzt nur eine entsprechende Anzahl Fallen aufzustellen und diese täglich zu kontrollieren. Bei dem Einsatz von Gift denke ich weniger an den Tierschutz, sondern vielmehr daran, dass ich womöglich die toten Tiere nicht mehr finde und entsorgen kann. Drücke dir fest die Daumen, dass diese Plage in eurem Wohnmobil bald ein Ende nimmt. Steht denn dein Fahrzeug in einem landwirtschaftlichen Stadel ? Solche Unterstellmöglichkeiten sind leider sehr oft mit einer Mäuseplage behaftet. Liebe Grüße Wolfgang

        Gefällt mir

      3. Nein die Halle war mal eine Druckerei und danach Möbellager . Seit ich diese Methode anwenden kann ich keine Spuren mehr erkennen . Das Gift wirkt als Blutgerinner und wird so auch in Backbetriebe verwendet. Ich habe das gesamte Mobil nach Überreste abgesucht, weil ich deine Bedenken teile . Es was selbst in den Heizungs und Belüftungsrohren nichts zu finden. Im letzten Jahr ist meine gesamte Heizung ausgebaut worden keine Spur. Ich muß halt aufpassen, ich möchte keine Familie mit auf Tour nehmen .

        Gefällt 1 Person

  3. Bei uns kommen sie nicht ins nicht vorhandene Wohnmobil, sondern versuchen sich durch irgendeine winzige Öffnung einen Platz im Keller und kommen dann durch die Wand zum Abfalleimer, der unter der Spüle steht. Sie verraten sich immer selber durch ihre Hinterlassenschaften und somit weiss ich, wann ich eine Falle aufstellen muss! Sie tun mir ja leid, aber im Haus mag ich sie nun mal schon gar nicht haben. Sie können sich im Gartenhaus einnisten…. da würde es mir weniger ausmachen!
    VG
    Christa

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s