Schleswig – Holstein Rückfahrt letzter Teil

Von der schönen Hansestadt Hamburg verabschieden wir uns und treten schön langsam die Rückfahrt an. Unseren letzten Halt planen wir in Magdeburg ein.

Magdeburg

Magdeburg besitzt einen sehr schönen Wohnmobil-Stellplatz direkt am Ufer der Elbe, der aber nicht sonderlich gut organisiert ist. Eine Platzordnung und Einteilung gibt es nicht und da kann es schon mal sein, dass der eine oder andere Großmobilfahrer mit Markise meint, gleich 2 Plätze für sich beanspruchen zu müssen.  Die Ver-und Entsorgungsstation ist derart dreckig, dass man diese am besten nicht nach dem Essen aufsuchen sollte, sonst hat man vermutlich Probleme dasselbe zu behalten 😉

Foto oben: Wohnmobilstellplatz an der Elbe, Petriförder 1,
39104 Magdeburg

Wenn man an Magdeburg vorbeifährt, dann denkt man eher an eine farblose Großstadt ohne besondere Sehenswürdigkeiten. In Wirklichkeit aber hat Magdeburg viel mehr zu bieten. Magdeburg ist eine mitteldeutsche Stadt an der Elbe. Der gotische Dom von Magdeburg befindet sich im Zentrum und ist die Grabkirche von Otto dem Großen, dem ersten Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Die Stadt an der Elbe ist auch heute noch Bischofssitz der evangelischen und katholischen Kirche.
Sehenswert ist auch das Hundertwasserhaus, die „Grüne Zitadelle“ des Künstlers Friedensreich Hundertwasser.
In Magdeburg bleiben wir einen Tag bevor es endgültig nach Hause geht. Hier noch einige Fotos von unserem Stadtrundgang:

Fotos oben: Dom und Domplatz
Fotos unten: Das Hundertwasserhaus

Fotos unten: Innenhof des Hundertwasserhauses

und noch viele andere Klöster und Kirchen:

Am nächsten Tag ging es dann über die Autobahn A9 an Leipzig vorbei nach Hause. Dann holte er uns doch noch ein, der Regen.
Ab dem Hermsdorfer Kreuz begleitete uns zeitweise immer wieder Starkregen mit sintflutartigen Niederschlägen. Zweimal mußten wir zwischendurch anhalten und eine Zwangspause einlegen da die Sicht keine 40 Meter mehr betrug.
Aber alles halb so schlimm, der Urlaub war ja eh schon vorbei.
Ende

 

alle Fotos der Tour gibts auch noch größer
Link hier klicken

20 Kommentare zu „Schleswig – Holstein Rückfahrt letzter Teil“

  1. Das Friedensreich Hundertwasser in Magdeburg ein größeres Projekt umgesetzt hat, war mir bis jetzt noch gar nicht bewusst.
    Vielleicht liegt es daran, dass ich erst 25 Jahre nach der Wiedervereinigung angefangen habe, mich mit dem Osten Deutschlands zu beschäftigen.

    Seitdem ich mich mehrere Tage im Hundertwasser Hotel und Therme in Blumau aufhalten durfte, weiß ich, welch großen Einfluss Architektur auf das Innenleben eines Menschen haben kann. (https://womolix.wordpress.com/?p=392) Seitdem bin ich so etwas wie ein Fan von Hundertwasser 😉

    Ein guter Grund, bei der nächsten Tour in den Norden einen Boxenstopp in Magdeburg einzulegen.

    Danke fürs mitnehmen.
    LG, der WoMolix war da 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo WoMolix,
      ja es muss für die Seele ganz wunderbar sein, in so einem Haus wohnen zu dürfen. Das sind alles Eigentumswohnungen (zwar meist vermietet) die entsprechend teuer sind. In Magdeburg waren wir jetzt schon mehrmals und haben es eigentlich nie bereut. Liebe Grüße Wolfgang

      Gefällt mir

  2. ich muss gerade wieder feststellen dass ich mich was Städte im Osten betrifft gar nicht auskenne. Ich war bisher nur 3 x in den neuen Bundesländer. Einmal in Boltenhagen an der Ostsee, einmal in Potsdam und einmal im Harz.
    tolle Bilder und das mit dem dreckigen Platz passiert vermutlich öfters mal. Da ich kein Wohnmobil habe kann ich das aber auch nicht beurteilen. LG Manni

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Manni, ich bin auch nur durch das Wohnmobil in die neuen Bundesländer gekommen. Mittlerweile sind ja Unterkünfte kein Problem mehr aber früher war´s schon ganz praktisch sein eigenes „zuhause“ dabei zu haben. Wenn man Nord- und Ostsee vergleicht, dann hat die Ostsee die Nase vorn 😉
      LG Wolfgang

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Karin, ja das glaube ich dann gerne. Ich selbst hatte da drüben keine Verwandtschaft und hätte mich deshalb zu DDR Zeiten dort auch nicht wohl gefühlt. Wobei ich die Filme aus der damaligen DDR im TV immer sehr gerne sehe. Liebe Grüße

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s