Rundwanderung um den Blaibacher See

Der Blaibacher See liegt einige Kilometer unterhalb des Kraftwerkes Höllenstein, das im Jahr 1923 erbaut wurde. Der See liefert nicht nur Wasserkraft für die Stromerzeugung sondern ist auch ein beliebtes Ausflugsziel in der Region.
Im Sommer ist der See ein Eldorado für Angler und bietet Badespaß und Bootsverleih.
Im Winter, wenn sich entsprechend dickes und tragfähiges Eis gebildet hat, treffen sich hier gerne Eisläufer und Eisstockschützen.
Wir haben heute leider kein ideales Wanderwetter. Die Sonne lässt sich an diesem trüben Wintertag nur wenig sehen und ab und zu begleitet uns das eine oder andere Schneegestöber. Es ist eher wie im April, wo das Wetter nicht so richtig weiß was es will.
Unser Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Damm (GPS Daten 49.15711, 12.83290), gleich neben dem Pumpwerk Pulling, direkt an der Verbindungsstrasse Blaibach nach Bad Kötzting. Der Rundweg beginnt auf der linken Seeseite (Markierung blauer Fisch) und hat eine Länge von etwa 14 km.
Während der Kiosk an unserem Ausgangspunkt lediglich in Winterpause ist, hat das traumhafte Ausflugslokal oberhalb des Höllensteinkraftwerkes – auf Grund der Folgen von Corona – mittlerweile dauerhaft geschlossen und wird auch im Frühjahr nicht mehr öffnen.
Beim Höllensteinkraftwerk hat man die Möglichkeit über die Staumauer auf die andere Seeseite zu wechseln. Hier hat man zwei Möglichkeiten: Entweder den traumhaften Uferweg am See entlang wieder zurück zu gehen oder die längere Variante auf der anderen Seeseite – teilweise durch Weiler und Orte – zu wählen. Zum Ausgangspunkt kommt man auf beiden Wegen wieder zurück.

Foto: Der untere Teil des Sees, verschneit und als See fast nicht erkennbar Foto oben und unten: Der See liegt traumhaft ruhig, es sind fast keine Ausflügler unterwegs Foto oben: Das Höllensteinkraftwerk der Stadt Straubing. Die Staumauer ist 74 m lang und 20 Meter hoch. Erbaut wurde das Kraftwerk und die Staumauer bereits im Jahr 1923 und war damals die größte Talsperre in Bayern Foto oben: Ausgangspunkt und Parkplatz – Foto unten: Wanderstrecke

18 Kommentare zu „Rundwanderung um den Blaibacher See“

    1. Hallo Manni, vielen Dank. Mit den Fotos im Sommer mußt du noch ein bisschen warten 😉 Wenns Sommer ist und ich wieder in der Gegend bin, dann kann ich diese gerne nachreichen. Ja echt schade mit der Gastronomie. Nicht nur für uns, sondern noch viel mehr für die Gastronomen selbst. An so kalten Tagen ließe sich bestimmt ein gutes Geschäft mit Kaffee und Kuchen machen. Gruß Wolfgang

      Gefällt 1 Person

      1. ja die Gastronomie tut einem schein leid ! Bei mir im Ort gibt es seit 20 Jahren eine Pizzeria. Bei dem ist Feierabend !
        Gut der Besitzer ist nicht mehr der jüngste und er geht in Ruhestand aber Corona hat ihm schon den Rest gegeben ! Ich denke es werden nur die überleben denen die Immobilie gehört aber die die Pacht zahlen müssen sehe ich schwarz !!! Dir eine gute Woche

        Gefällt 1 Person

    1. Hallo Gila, vielen Dank. Und ich würde liebend gerne wieder an der Küste spazieren gehen. Bleibt mir also nichts anderes übrig als irgendeinen Weiher in Bayern zu suchen und dort am Ufer rumzulaufen. Aber Spaß hats uns gemacht. Liebe Grüße an die Küste. Wolfgang

      Gefällt 1 Person

  1. Eine lange Winterwanderung habt ihr da unternommen. Die Wege scheinen einigermaßen gut begehbar gewesen zu sein. Und schöne Fotos hast du mitgebracht trotz Wolkendecke , auch wenn wir uns immer wünschen, dass die Sonne sich zeigt. Als wir gestern unterwegs waren konnten wir nur auf zwei Schlepperspuren gehen. Daneben war der Schnee recht tief und deshalb war es auch recht anstrengend unseren Rundweg zu gehen, aber wir hatten unsere Wanderstöcke dabei, was bei tiefem Schnee auch manchmal ganz nützlich ist. Ich hatte dabei gleich die Idee, dass ich Lust hätte, hier einmal Schneeschuhe auszuprobieren, denn mit denen so gehen ist sicher noch mal etwas ganz anderes. Da wir hier aber in einer Weinregion wohnen und selten 20 cm Schnee haben, wäre eine Anschaffung der pure Luxus, wenn man die Preise für Schneeschuhe sieht. Da müssen wir wohl warten bis Hotels und Ferienwohnungen wieder öffnen dürfen und wir in den Schwarzwald können an den Feldberg, wo Schneeschuhwanderungen angeboten werden. Ich stelle mir die allerdings recht anstrengend vor. Einen Versuch wäre es allerdings einmal wert oder einen Kurs im Langlauf. Früher bin ich immer nur Alpin Ski gefahren, aber das habe ich inzwischen aufgegeben. Bleibt gesund und zuversichtlich. Liebe Grüße Sigrid

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Sigrid. Ja der Weg am See entlang war schon richtig festgetrampelt und deshalb auch sehr leicht zu gehen. Schneeschuhe habe ich mir auch schon
      überlegt. Aber die paar Tage wo ich diese in unserer Region brauchen könnte, das lohnt sich nicht. Für die Schneeschuhe müsste ich tief in den Bayerischen Wald fahren und wie oft macht man das im Winter. Dazu kommt noch, dass ich dann auch meinen kleinen Vierbeiner zuhause lassen müsste, denn der findet mit seinen kurzen Beinen gleich keinen Boden mehr 😉 . Vielen Dank für deinen Kommentar, bleibt gesund, liebe Grüße in die schöne Weinregion. Wolfgang

      Gefällt 1 Person

      1. So sehe ich das auch. Die Schneeschuhe leihe ich mir irgendwann mal, denn sonst stehen die nur im Keller herum. So oft schneit es hier nicht. Und derzeit weiß man ja noch nicht einmal, wann man wieder irgendwo hin fahren kann. Und wenn wir dann wieder dürfen, wird alles überfüllt sein, denn ins Ausland werden viele nicht wollen in den nächsten Monaten (vielleicht sogar Jahren), wenn man das Virus Geschehen ringsherum anschaut. Wirklich besorgniserregend! Es bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten ….. Geduld ist derzeit eine Tugend, die mir immer fremd war und die ich jetzt in mein Leben lassen muss! Einen guten Wochenstart, LG Sigrid

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s