Sardinien – Teil 9

Unsere Fahrt geht weiter zum Capo Testa. Nur wenige Kilometer westlich von Santa Teresa Gallura liegt das Capo Testa – eine der absoluten Sehenswürdigkeiten von Sardinien. Die Zufahrt ist etwas schwer zu finden und auch die Zahl der Parkplätze auf der Halbinsel ist sehr begrenzt. Besonders in der Hauptreisezeit kann es da schon Probleme geben, einen geeigneten Parkplatz zu finden. Jetzt in der Nachsaison ist das kein Problem, die Parkplätze sind jetzt sogar kostenlos.

Foto oben: Schade, dass ich diesen Stellplatz erst am Morgen gesehen habe. Hier – am Eingang zum Capo Testa – hätte ich gern übernachtet. Dies wäre laut einem anderen Wohnmobilfahrer auch möglich gewesen.

Capo Testa

Das Capo Testa ist von unberührter Natur umgeben und hat mit der Cala Spinosa, Cala Francese und Cala Grande herrliche und fast unberührte Strände, da diese nur mit einem Fußmarsch ins Valle della Luna erreichbar sind. In diesem Valle della Luna – Tal des Mondes – leben noch einige wenige Aussteiger in den Felsenhöhlen. In den 60iger Jahren sollen das deutlich mehr gewesen sein. Das Capo Testa ist so ziemlich das nördlichste Kap der Insel. Imposant sind die bizarren Granitfelsen die weit ins Meer ragen.

Fotos: Valle della Luna oben und Capo Testa 

 

Fortsetzung Teil 10 folgt……

 

 

17 Kommentare zu „Sardinien – Teil 9“

    1. Vielen Dank. Wie wir dort waren, war die Regelung mit den Masken wie bei uns, also keine Maskenpflicht im Freien. Ob sich das zwischenzeitlich geändert hat, weiß ich nicht. LG Wolfgang

      Gefällt mir

  1. Tolle Bilder, besonders das erste mit den Wolken !
    An diesem Cap waren wir noch nie. Beim letzten Mal war die Zufahrtsstrasse gesperrt und auch an den Stichstrassen weiter südlich wurde streng kontrolliert, ob niemand Campingverhalten zeigt. Dazu gehörte für die Carabinieri schon das Auffahren auf einen Stein um gerade zu stehen.
    Schön, dass es für euch so entspannt war !

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Karin, vielen Dank. Das hatte ich auch schon gelesen, dass es in der Hauptsaison fast nicht möglich ist auf die Halbinsel zu kommen. Bei uns war alles total entspannt, lediglich ein Kastenwagen mit Kennzeichen STA und ein Wohnmobil mit Kennzeichen R waren vor Ort. Super schön, da könnte man den ganzen Tag rumlaufen. Und wenn man der Küste entlang läuft, dann gehts irgendwann mal quer durch die Wildnis. LG

      Gefällt 1 Person

    1. Wolken faszinieren mich auch immer wieder. Ich schaue dann oft, ob ich welche Figuren oder Symbole entdecke. Da könnte ich stundenlang zusehen. LG Wolfgang

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s