Sächsische Schweiz

Das verlängerte Wochenende über Fronleichnam geht es nach Sachsen. Die Idee an einen der vielen bayerischen Seen zu fahren haben wir alsbald wieder fallen lassen, denn in Bayern ist nicht nur der Feiertag Fronleichnam mit Brückentag am Freitag und zudem auch noch die Pfingstferien.
Unser Ziel ist die Sächsische Schweiz und die liegt südöstlich von Dresden. Landschaftlich eine herrliche Gegend, mit vielen bizarren Felsformationen und phantastischen Ausblicken.
Unseren ersten Halt legen wir auf dem Wohnmobilstellplatz Reisemobilpark Bastein in 01847 Lohmen ein. Der Platz (2 Personen 19 € mit Strom) machte einen „naturbelassenen“ (um nicht zu sagen ungepflegten) Eindruck. Auch die Toiletten, Duschen etc. waren dieser Tage „out of order“ und somit nicht nutzbar. Wieder einmal von Vorteil, wenn man diese im Wohnmobil nutzen kann. Was den Platz interessant machte war die direkte Nähe zur Bastei. Von hier aus ist die 3 km entfernte Basteibrücke auch zu Fuß leicht erreichbar.

Foto: Stellplatz in 01847 Lohmen – gleich nebenan gibt es auch noch einen Park an Ride Parkplatz für 5 €. Der Platz mit viel Rasen ist auch für Wohnmobile erlaubt und sehr gepflegt. WC am P+R Platz

Die Landschaft hier ist herrlich und am besten dazu geeignet Corona völlig zu vergessen. Bevor wir uns am nächsten Tag zur Bastei aufmachen wollen, wandern wir erst mal  durch die Gegend, genießen die Landschaft und besuchen die kleinen Ortschaften Rathewald und Hohnstein. So entdecken wir auch den einen oder anderen möglichen legalen Übernachtunsplatz für unseren nächsten Besuch 😉 . Die Feldlerchen – eine meiner Lieblingsvögel – sind hier noch zahlreich anzutreffen und trillern den ganzen Tag.

Heute geht es zur Bastei.
Frühmorgens – noch bevor die zahlreichen Busse und Pkw´s  eintreffen – machen wir uns auf den Fußweg zur etwa 3 Kilometer entfernten Bastei. Noch ist die Zahl der Besucher recht überschaulich, was sich aber stündlich spürbar ändert.

Natürlich habe ich Euch auch noch einige Fotos aus dem Nationalpark Sächsischen Schweiz mitgebracht. Besonders sehenswert und deshalb leider auch immer gut besucht ist die Basteibrücke.
Hier noch einige Fotos:

Foto oben: Die Bastei – Foto zum vergrößern anklicken

Foto: Blick hinüber zur Festung Königstein

Foto oben: Im Nationalpark Sächsische Schweiz – Foto vergrößerbar durch anklicken

Foto: Die Basteibrücke von oben Foto: Die Basteibrücke Foto:  Schnappschuß – zwei mir nicht bekannte Freunde die den Ausblick genießen

Im Nationalparkgebiet Sächsische Schweiz wurden mir von Bekannten mehrere Wandergebiete nahegelegt und empfohlen. Besonders schön müssen wohl die Wandergebiete im Uttegrund sowie im Polenztal sein. Natürlich kann ich in den beiden mir verbleibenden Tagen nicht alle Natürschönheiten besuchen, aber dem Uttegrund statten wir gleich einen Besuch ab.
Einer der Ausgangspunkte ist Uttewalde, wo sich auch ein Wanderparkplatz befindet. Von hier aus ist der Wanderweg durch den Uttegrund gut ausgeschildet.

Foto: Gasthof Waldidylle im Uttegrund

Unsere Tour geht weiter in die Nähe von Königstein. Wir übernachten auf einem kleinen aber sehr ruhigen Parkplatz in der Nähe von Leupoldishain (GPS 50.904673, 14.021270) und auch eine Bäckerei für die morgentlichen Brötchen ist nur etwa 1 ½ km entfernt.
Am nächsten Morgen geht es weiter zur Festung Königstein. Bei der Marienkirche am Ortseingang finden wir einen kostenlosen Parkplatz den wir für die Wanderung zur Festung Königstein nutzen. Der Aufstieg zur Festung dauert etwa eine ¾ Stunde.

Die Festung Königstein

Die Festung Königstein ist eine der größten Bergfestungen Europas und spielte in der Geschichte Sachsens eine bedeutende Rolle. Bei unserer Ankunft um 9.30 Uhr hier oben auf der Festung, waren nur wenige Besucher unterwegs was sich aber auch hier später bald wieder ändern sollte.

Foto: Die Friedrichsburg auf der Ostseite der Burgmauer Foto: Blick auf den Ort Königstein Foto: Die Friedrichsburg mit Blick auf den Lilienstein

Die Festung Königstein war traumhaft anzusehen und auch das Panorama von hier oben ist atemberaubend. Gegen Abend geht es nach Dresden, ein Zugeständnis an meine Frau die schon lange wieder mal den Flair so einer bezaubernden Stadt genießen möchte.

Dresden

Den letzten Abend stehen wir in Dresden in den Zinzendorfstrasse am Stellplatz beim Blüherpark. Die Kamera bleibt aus, denn Dresden haben wir schon oft besucht. Wir genießen den Abend bis uns heftige Gewitter zum Wohnmobil und am nächsten Tag bis nach Hause begleiten.

Übersichtskarte:

Karte aus openstreetmap – Lizenz CC-BY-SA

42 Gedanken zu „Sächsische Schweiz

  1. WoMolix

    Wir sind gerade im Spreewald – Gurken essen 😊. Ist vielleicht eine gute Idee auf der Rückfahrt in der Sächsischen Schweiz vorbei zu schauen. Danke für die Idee.

    Antwort
    1. Labby Autor

      Vielen Dank. Ja das ist eine gute Idee, da seid ihr ohnehin in der Nähe. Der Spreewald ist ja super zum Radfahren, die Radwege sind klasse ausgebaut. Viel Spaß noch im Spreewald. LG Wolfgang

      Antwort
  2. Pit

    Wunderschoene Fotos: danke fuer’s Zeigen! 🙂 Da werden Erinnerungen wach an den ersten gemeinsame Urlaub in Deutschland mit meiner jetzigen [damals noch nicht] Frau. Da waren wir auch auf der Bastei.
    Liebe Gruesse,
    Pit

    Antwort
    1. Labby Autor

      Hallo Pit, vielen Dank. Das muss ja dann noch zu DDR Zeiten gewesen sein oder nicht ? Wir waren dieses Mal erstmals auf der Bastei. Waren zwar schön öfter im Elbsandsteingebirge aber letztendlich immer auf der „falschen“ Seite der Elbe. Hierher werde ich sicher wieder kommen. LG Wolfgang

      Antwort
  3. Peter Klopp

    Vielen Dank für die virtuelle Tour durch die Sächsische Schweiz, lieber Wolfgang! Die Fotos sind einfach fabelhaft. Die Felsen sind beeindruckend, der Himmel mit den Wolken geben der Landschaft einen dramatischen Effekt. Viele liebe Grüße aus dem fernen Kanada!

    Antwort
  4. Uta

    Tolle Fotos einer sehr schönen Gegend. Vielen Dank! Wir haben im letzten Jahr anlässlich des Besuches unserer Tochter, die es nach Dresden verschlagen hat, einige Tage dort verbracht und waren sehr beeindruckt.

    Antwort
    1. Labby Autor

      Hallo Uta vielen Dank. Dann kennt ihr ja die Gegend sehr gut. Wir waren erstmals auf der Bastei und denken schon, dass wir wieder kommen werden. LG Wolfgang

      Antwort
  5. cablee

    Hallo Wolfgang, das weckt Erinnerungen! Danke dir fürs Mitnehmen!
    Wir haben vor Jaaahren auch mal die Gegend erkundet, seinerzeit im Oktober, haben auf einem Campingplatz gestanden. Ich erinnere mich an einen Platz in einem dunklen urigen Wald, ein altes Holzhaus – und dass ich bei Sturm, knackenden Bäumen und prasselndem Regen ein bisschen gruselig war … 😉
    Liebe Grüße
    Gila

    Antwort
    1. Labby Autor

      Hallo Gila vielen Dank und immer gerne. Das mit den Campingplätzen ist ja (fast) alles besser geworden. Auch Stellplätze für das Wohnmobil findet man zwischenzeitlich auch genügend. Landschaftlich ist es wie vielerorts in Deutschland einfach wunderschön. LG Wolfgang

      Antwort
  6. ☼aktiv☼65plus☼

    Hallo Wolfgang, oh, was für schöne Fotos, die sehr viele Erinnerungen wecken, denn wir waren auch schon dreimal in dieser Gegend, hatten eine Ferienwohnung zentral in Dresden und sind eine Woche lang mit dem Rad in alle Richtungen losgefahren, aber mit dem Auto natürlich auch in die Sächsische Schweiz. Meine Schwiegermutter kam von Dresden und heute lebt einer meiner Söhne schon lange in Leipzig. Also immer mal wieder ein Grund dorthin zu fahren. Leipzig ist auch eine sehr interessante Stadt mit einer sehr schönen Umgebung und mit einer Seenlandschaft im Süden von Leipzig. Leipzig ist die „jüngste“ Stadt, die ich kenne. So viele junge Leute, junge Familien, alles auf Räder programmiert in der Innenstadt und als irgendwie hip und trendy. Manche sagen, es sei das neue „Berlin“. Die Kunstszene ist dort auch stark vertreten. Genau das Gegenteil von Dresden irgendwie 🙂 Grüßle, Sigrid

    Antwort
    1. Labby Autor

      Hallo Sigrid vielen Dank. Na dann kennt ihr ja die Gegend sehr gut, so oft waren wir noch nicht im Elbsandsteingebirge. Das mit Leipzig ist ein guter Tipp und ich glaube auch, dass die Stadt verkannt wird und niemand glaubt was es dort alles zu erleben gibt. Werde mir Leipzig auch einmal vormerken. Liebe Grüße Wolfgang

      Antwort
      1. ☼aktiv☼65plus☼

        Ja, mach das. Leipzig lohnt sich wirklich und es gibt dort etliche sehr schöne innerstädtische Parks. Mit dem Rad erkunden lohnt sich. Auch der Tierpark ist toll. LG und schönen Abend 😀

  7. Erika

    Ihr habt euch auch ein schönes Fleckchen ausgesucht👍 In der sächsischen Schweiz war ich einmal, um eine Freundin zu besuchen. Ewig her….😌

    Antwort
    1. Labby Autor

      Hallo Erika vielen Dank. Na dann wird es wohl Zeit Deine Freundin nochmals zu besuchen und gleich einen Ausflug in die Sächsische Schweiz zu unternehmen 🙂 Liebe Grüße in die Schweiz

      Antwort
      1. Labby Autor

        Ja Koblenz ist sehr schön und auch näher 😉 Liebe Grüße in die Schweiz Wolfgang

  8. notiznagel

    Lieber Labby, an diesen super guten Betrag erinnert sich der Müller auf seinem Heimweg in ein paar Wochen sehr gerne. Wir planen dort vorbei zu kommen. Lg die Müllers

    Antwort
    1. Labby Autor

      Hallo liebe Müllers vielen Dank und noch schöne Urlaubswochen. Ein Besuch in der Sächsischen Schweiz lohnt sich bestimmt, noch dazu wo ihr doch eh in diese Richtung kommt 😉 . LG Wolfgang

      Antwort
  9. books2cats

    Lieber Wolfgang, ihr wart in meiner wunderschönen Wahlheimat. Schöne Fotos! Und Glück mit dem Wetter hattet ihr auch. Beim nächsten Mal solltet ihr Meißen mal ins Auge fassen. Das ist auch eine sehr hübsche Stadt.
    Liebe Grüße, Susanne

    Antwort
    1. Labby Autor

      Hallo Susanne vielen Dank. Hab schon daran gedacht, dass dies Deine Heimat ist. Wahlheimat wusste ich jetzt nicht. In Meißen war ich schon mehrmals, dort ist ein sehr schöner Stellplatz am Schwimmbad. Von dort in den Ort ist es zwar ein bisschen zu laufen, aber kein Problem. Ja das mit dem Wetter ist schon verrückt. Im Nationalpark Sächs. Schweiz war alles bestens aaaber jedesmal wenn ich nach Dresden komme schüttet es. Gott sei Dank meist nur für kurze Zeit. LG Wolfgang

      Antwort
      1. books2cats

        Ursprünglich komme ich ganz aus dem Osten, nämlich aus Görlitz, der östlichsten Stadt Deutschlands. Aus beruflichen Gründen hat es uns dann vor ca. 15 Jahren hierher verschlagen und wir haben es nie bereut.
        2 Mal sind wir diese Woche schon auf dem Elberadweg nach Meißen und zurück geradelt, einfach nur herrlich.
        Dresden im Regen, das tut mir leid. Gute Gelegenheit, sich eines unserer zahlreichen interessanten Museen anzuschauen. 😄

      2. Labby Autor

        Von Görlitz nach Dresden, da ist ja eine Stadt schöner wie die andere. Görlitz ist auch eine herrliche Stadt und die vielen Parks und Schlößer in der Umgebung. LG Wolfgang

      3. books2cats

        Ja, das stimmt. In Görlitz wurde viel saniert. Leider hat es die Stadthalle noch nicht geschafft. Die Akustik war wunderbar dort drin. Die Hoffnung bleibt…

  10. mannisfotobude

    super schöner Beitrag und leider habe ich es ausser die Stadt Dresden nicht weiter geschafft. Die Sächsische Schweiz ist mir also völlig unbekannt. Toll natürlich die Bastei, glaub schon über 100 Fotos hier auf WordPress gesehen, aber es ist eben auch ein Highlight ! Die Natur ist natürlich schon sehr schön dort und zum wandern ideal ! Also eine Bilderflut die hier gezeigt wurde, schön aber anzuschauen ! LG Manni

    Antwort
    1. Labby Autor

      Hallo Manni vielen Dank. Wenn du wieder in Dresden bist, dann wird es Zeit einen Abstecher in die Sächsische Schweiz zu machen. Das sind schätzungsweise nur etwa 50 km und auch schön zu fahren. Klar dass auf der Bastei jeder seine Kamera mit dabei hat und selbst wenns nur ein Smartphone ist, fotografiert wird immer. LG Wolfgang

      Antwort
  11. traeumerleswelt

    Wunderschöne Aufnahmen ! Da werden Kindheitserinnerungen wach. Beim Besuch der Grosseltern, sie wohnten in Dresden, haben wir die sächsische Schweiz und die Umgebung von Dresden immer wieder erkundet. Es war eine tolle Zeit, die ich auf Besuchen dort mit den eigenen Kindern oft in Erinnerung rief. Leider war ich seit der Wende erst einmal wieder dort. Muss das unbedingt ändern.
    Vielen Dank für die schönen Erinnerungen!

    Antwort
    1. Labby Autor

      Vielen Dank. Es ist immer wieder schön wenn dann solche Erinnerungen wieder wach werden. Dresden und die Umgebung sowie die Sächsische Schweiz lohnt sich für Euch bestimmt. Besonders bei Dresden kommt es mir so vor, dass sich diese Stadt jedes Jahr immer wieder verändert was vermutlich auch daran liegt, dass sehr viele Baustellen fertig werden. LG Wolfgang

      Antwort
    1. Labby Autor

      Vielen Dank und es freut mich wenn´s gefällt. Ja ich denke auch, dass das schon eine Reise wert wäre 😉 Liebe Grüße Wolfgang

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s