Prag – die goldene Stadt

Ganz spontan haben wir uns am Weihnachtsabend für eine Städtereise nach Prag entschieden. Mein Wohnmobil durfte dieses mal in der Garage bleiben, denn auch der Wetterbericht hatte eine heftige Rückkehr des Winters vorhergesagt und ich im Winter ohnehin gerne mal einem schönen Hotel den Vorzug gebe. Ein zentrumsnah gelegenes Hotel mit Frühstücksbuffet hat doch schließlich auch seinen Reiz. Auch die Anreise mit der Bahn war äußerst bequem und Prag für uns mit dem Zug ohne mühseliges umsteigen erreichbar. Gegen Mittag erreichen wir bei strömenden Regen Prag, unser Hotel können wir zu Fuss erreichen.

Das ist der alte und historische Teil des Prager Bahnhofes. Ganz im Jugendstil gehalten dient der alte Teil nur noch für ein Cafe. Die Ankunft der Züge erfolgt erfolgt im etwa 200 Meter entfernt gelegenen modernen Teil des Bahnhofes, wo trotz seiner großräumigen Hallen ständig dichtes Gedränge herrscht.

Weiterlesen hier….

 

 

 

 

Advertisements