Ancampen auf der Suche nach dem Frühling

Am Samstag früh morgens habe ich kurzerhand mein Wohnmobil aus dem Winterschlaf geholt. Der Wetterbericht hat zumindest für heute ein traumhaftes Frühlingswetter vorhergesagt 😉 . Was bietet sich da schöneres an als eine kleine Wochenendtour zum „ancampen“ zu nutzen. Für die beiden Tage brauche ich auch nicht groß zu packen, fast alles nötige ist ohnehin im Camper.  Als erstes lande ich natürlich in Garmisch, wo es mich immer wieder gerne hinzieht. Bei unglaublichen 21 Grad – Föhnwind und Sonne pur – gibts viel zu unternehmen.

So wenige Wohnmobile sieht man in Garmisch Partenkirchen selten auf dem Stellplatz bei der Wankbahn. Da kann ich mir den Platz richtig schön aussuchen 🙂

Die Wanderwege hier im Tal sind alle schon lange frei von Schnee und Eis. Nur weiter oben gibt´s noch tiefen Schnee.

Ein abendlicher Besuch in meiner Lieblingspizzeria Renzo darf natürlich auch nicht fehlen und ist immer ein schöner Tagesabschluss.
Spät geht es wieder zurück zum Wohnmobil. Man merkt, dass das Wetter bald umschlägt. Die Regenwetter App kündigt mir bereits in einer Stunde Regen an, der dann auch pünktlich eintrifft. In der Nacht wird es kalt, die Temperatur sinkt auf 3 Grad und draußen ist es windig und ungemütlich. Obwohl in meinem Wohnmobil keine Heizung läuft ist es mir für die Nacht fast zu warm im Camper. Sonne und der lauschig warme Frühlingstag haben das Mobil aufgeheizt, das auf Grund der guten Isolierung immer noch sehr warm ist.
Nachts schlafe ich wie ein Murmeltier, der gute Merlot tut sein übriges dazu 😉

Über Nacht hat es geschneit, fast bis in die Täler. Brrrrrr heute morgen ist es richtig kalt geworden. Was ist das für ein Umschwung, gestern noch satte 21 Grad und Sonne und heute morgen gerade mal 5 Grad mit Regen und Wolken. Aber das lieb ich so in den Bergen. Nach einem gemütlichen Frühstück geht es weiter Richtung Kloster Ettal

Kloster Ettal liegt noch ein bischen höher und man kommt dem Winter – leider – gleich nochmals richtig nahe. Die Klosteranlage ist einen Besuch wert. Schon oft bin ich in der Nähe vorbeigefahren und hab immer den Besuch hier oben im Kloster aufgeschoben.

Auf der schönen Route durch den Pfaffenwinkel geht es weiter Richtung Ammersee. Mittagessen ist im Kloster Andechs am Ammersee angesagt.
Das Kloster Andechs ist Teil der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München und Andechs. Die Benediktinermönche auf dem „Heiligen Berg Bayerns“ betreuen eine der ältesten Wallfahrten in Bayern. Ein Besuch in der Klosterschänke ist es absolutes Muss.

Das Kloster Andechs (oben) und ein herrlicher Fernblick in die Alpen (unten)

Ja und schon ist es wieder vorbei, das Wochenende 😉

 

 

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu „Ancampen auf der Suche nach dem Frühling

  1. books2cats

    Danke für den schönen Beitrag. Wir machen ja jedes Jahr Urlaub in Garmisch und die Pizzeria gehört auch zu unseren Lieblingsrestaurants dort. ☺ Im August ist es bei uns wieder soweit und du hast unsere Vorfreude schon gesteigert.

    LG, Susanne

    Antwort
  2. mannisfotobude

    danke für den Wochenendtripp ! Ja das Wetter ist irre ! Auch bei uns am Samstag Frühling und Sonntag wieder fast winterlich ! Dann kann ja die Wohnmobilsaison beginnen !!! Manni

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s