Herbstwanderung: Osser im Bayerischen Wald

Eine spätherbstliche Wanderung führt uns zum Großen Osser im Bayerischen Wald.
Unser Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz in Lambach, einem Ortsteil der Gemeinde 93462 Lam (GPS 49.215266, 13.070580).

Karte Osser

komoot.de – Übersichtskarte zum vergrößern klicken

Der Aufstieg von diesem Wanderparkplatz aus ist eine der schönsten Möglichkeiten auf den Großen und Kleinen Osser zu wandern. Bald nach dem Parkplatz geht es vorbei an einem verfallenen Märchenschloss, dem Bachlauf entlang leicht bergauf. Der abwechslungsreiche Wanderweg bringt uns nach etwa 1 ½ Stunden – vorbei an der Bergwachthütte – auf den Ossergipfel. Bei schönem Wetter – wir hatten dieses mal typisches Spätherbstwetter mit viel Nebel – genießt man hier oben einen herrlichen Weitblick nach Tschechien. Die Landesgrenze verläuft nur wenige Meter unterhalb des Gipfels, was in unserem zusammen gewachsenem Europa keine Rolle mehr spielt. Wer mag kann von hier aus weiter zu den tschechischen Seen „Schwarzer See“ und „Teufelssee“ wandern.

wp_img_14908_1

Bachlauf entlang am Weg

wp_img_14912_1

Kleiner Osser, zeitweise ganz im Nebel verschwunden

wp_img_14920_1

Großer Osser, kurz vor dem Gipfel wird es noch einmal steil

wp_img_14932_1

Weiter wandern über die Grenze möglich

wp_img_14924_1

Osser Schutzhaus

wp_img_14922_1

Ossergipfel – im Nebel

Advertisements

8 Gedanken zu „Herbstwanderung: Osser im Bayerischen Wald

    1. Labby Autor

      Ja Sigrid, das war eine richtige „Suppe“, aber das macht nichts, habe dort auch schon oft Sonnenschein erlebt. Nebel ist halt Natur pur 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s