Vier Traumwettertage in Garmisch

Nach den letzten verregneten Tagen hat uns der Wetterbericht für die nächsten Tage schönes Wetter versprochen. Heute am Vatertag starten wir früh am Morgen in Richtung Garmisch Partenkirchen. Als Bleibe für die nächsten Tage haben wir einen Halt am Wohnmobilstellplatz an der Wankbahn eingeplant. Obwohl viel Reiseverkehr herrscht kommen wir – mal abgesehen vom üblichen Stau am Autobahnende in Eschenlohe – gut voran und erreichen noch vormittags den Stellplatz

1. Tag – Vatertag

Für die Anmeldung ist im Gartenhäuschen noch niemand da, erst zwischen 17.00 und 18.00 Uhr ist der Pächter wieder vor Ort. Wir nehmen unsere Fahrräder aus der Garage und starten deshalb gleich mal eine Tour Richtung Eibsee oder Plansee der Loisach entlang.

wp_IMG_13168_1 wp_IMG_13175_1 wp_IMG_13193_1

Nach Grainau biegen wir rechts zum Plansee ab. Ein herrlicher Rad- und Wanderweg bringt uns bis zu einer Baustelle nahe dem Plansee an der kein weiterkommen mehr möglich ist. Im Bogen geht es dann wieder zurück zum Stellplatz.
Mittlerweile ist es auch schon nach 17 Uhr geworden, ich melde uns an und bestelle gleich für morgen die Frühstücksbrötchen mit.

wp_IMG_13198_1

Ein Blick vom Stellplatz: Garmisch und (rechts) die Zugspitze in der Spätnachmittagssonne

Dummerweise haben wir gerade den Bus in den Ort verpasst. Der Nächste kommt erst wieder in einer Stunde 😦   da bleibt uns leider nichts anderes übrig als zu laufen, wenn wir zu unserer Pizzeria wollen. Bei Renzo lassen wir den Tag ausklingen, aber der war auch schon mal besser 😉 unseren Grappa hat er wohl vergessen 😦

Mittlerweile ist es dunkel geworden, der Himmel sternenklar und einfach schön anzusehen. Im Wohnmobil gehen wir bald in die Kojen.

2. Tag

Obwohl die Nacht absolut ruhig war habe ich nicht ganz so gut geschlafen. Zwischendurch bin ich immer wieder mal aufgewacht, vielleicht war ich einfach zu müde um tief durchzuschlafen. Jetzt morgens hätte ich schlafen können, aber nachdem die Sonne lacht möchte ich nur noch raus. Während ich die Brötchen hole bereitet mein Lieblingsmensch schon mal Kaffee und grünen Tee zum Frühstück.
Geplant ist für heute eine Radtour durch das Loisachtal und rund um das Ettaler Mandl. wp_IMG_13216_1

In Oberau überlegen wir kurz ob wir noch einen Abstecher zum Kloster Ettal machen. Das lassen wir aber schnell bleiben, denn von hier aus führt kein offizieller Radweg nach Ettal,  sondern nur die viel befahrende  B23 was wir uns nicht antun möchten. Das Kloster Ettal muss deshalb nochmals auf uns warten 😉 irgendwann wird´s dann schon mal passen. Weiter geht es deshalb durch das schöne Loisachtal nach Eschenlohe und durch das Murnauer Moos an Grafenaschau vorbei nach Murnau.

wp_IMG_13215_1

Eschenlohe, ein bezaubernder Ort wie man diesen von der Autobahn aus nicht kennt 😉

wp_IMG_13205_1 wp_IMG_13210_1 wp_IMG_13212_1

Wieder zurück in Garmisch schauen wir noch kurz bei einem Supermarkt vorbei. Kaffeegebäck und einige Kleinigkeiten stehen auf dem Einkaufszettel.

wp_IMG_13220_1

Diese glücklichen Schafe ziehen ganz alleine durch das Loisachtal

Nach Kaffeepause und relaxen vor dem Wohnmobil gibt es noch einen netten Plausch mit unserem Stellplatznachbarn. Am Sonntag findet im Ort der große Patronatstag der bayerischen Gebirgsschützen statt zu dem er mit Frau und Rauhaardackel Waldi extra aus der Nähe von Ingolstadt angereist ist. Auch Ministerpräsident Horst Seehofer und viele andere Landespolitiker sind angekündigt. Das wollen wir uns natürlich auch ansehen und planen das schon mal für Sonntag ein.
Aber jetzt geht es erst einmal runter in den Ort. Nein nicht zu Fuss, zwischenzeitlich haben wir uns den Bus-Fahrplan gemerkt und sind pünktlich an der Haltestelle 😉
In einem netten Lokal essen wir noch gemütlich zu Abend und lassen schön den Tag ausklingen. Die Nacht ist wieder sternenklar, das verspricht schon mal schönes Wetter für morgen oder soll ich sagen, der Wetterbericht hat auch mal recht 🙂

3. Tag

Nach dem Frühstück wollen wir rauf zum Wank. Wir gönnen uns eine einfache Seilbahnfahrt bergwärts für 14,00 € pro Person. Das Wetter ist traumhaft. Ein herrlicher Panoramablick rundum. Der Gipfel des Wank ist ein Eldorado für Gleitschirmflieger.

wp_IMG_13221_1 wp_IMG_13224_1 wp_IMG_13246_1 wp_IMG_13253_1

Oben auf dem Gipfel folgen wir noch der Markierung einer kleinen Rundwanderung um den Gipfel bevor wir uns nach 2 Stunden wieder auf den angegebenen 3 stündigen Fußmarsch ins Tal machen.
Am Stellplatz angekommen gönnen wir uns beide noch eine Dusche im Sanitärbereich des Stellplatzes. Eigentlich nutze ich ja gerne meine Dusche im eigenen Wohnmobil, aber die betagte Ver- und Entsorgungsanlage auf diesem Stellplatz die – wie ich meine – auch noch schlecht anfahrbar ist, machen mir dann die Entscheidung leicht mich für die Stellplatzdusche zu entscheiden. Heute bleibt die Küche kalt. Nein wir gehen nicht in den Wienerwald, stattdessen verpflegen wir uns im Wohnmobil.

4. Tag  Muttertag

Heute findet der große Patronatstag der bayerischen Gebirgsschützen statt. 47 Kompanien und an die 4000 Gebirgsschützen treffen sich zu Ehren der Muttergottes. Auch unser Stellplatznachbar hat sich – mit Frau und Waldi – schon früh in prächtiger Tracht samt Gewehr auf den Weg runter nach Garmisch-Partenkirchen gemacht. Man könnte glauben, der ganze Ort ist auf den Beinen. Auch wir sind zeitig da und genießen einen farbenprächtigen Umzug.
Ja es ist schön ein Bayer in Bayern zu sein.

wp_IMG_13317_1

wp_IMG_13287_1

wp_IMG_13286_1

wp_IMG_13323_1

wp_IMG_13280_1

wp_IMG_13275_1

wp_IMG_13270_1

Spät nachmittags geht es wieder nach Hause. Schön wars wieder mal in Garmisch – Part. 🙂

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Vier Traumwettertage in Garmisch

  1. unserlebenmitemily

    wunderbare Bilder. 🙂 Geht ihr gerne bergwandern? Dann fahrt einfach noch ein wenig weiter zum Scharnitzjoch. Das war immer mein Lieblingsberg. Die Partnachklamm lohnt sich auch immer. Wie lange bleibt ihr denn in meiner alten Heimat?

    Antwort
    1. Labby Autor

      Hallo, wir waren das verlängerte Wochenende (Donnerstag Vatertag bis Sonntag Muttertag) in Garmisch. Ja, wenn wir nicht Radfahren, dann sind wir meist beim wandern. Das Scharnitzjoch hab ich mir mal vorgemerkt. Vielen Dank für den Tipp und alles Liebe.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s