Schönes Wochenende in Garmisch

Samstag morgen machen wir uns auf ein schönes Wanderwochenende in Garmisch zu verbringen. Von München gehts auf der Garmischer Autobahn zügig bis zum „Eschenloher Nadelöhr“ und weiter auf unseren Stellplatz bei der Wankbahn

Stellplatz an der Wankbahn

Terry hat schon mal am Fenster Platz genommen

Da es bereits gegen Mittag und zudem am späten Nachmittag mit Gewittern zu rechnen ist, gönnen wir uns – entgegen unseren eigentlichen Gewohnheiten – eine Bergauffahrt mit der Wankbahn. Die uns dadurch verbleibende Zeit nutzen wir für Rundwanderungen auf dem Wankgipfel und einen Abstieg über Ameisberg und Frauenmahd zurück ins Tal. Die Wanderwege sind alle breit ausgetreten und gut markiert.

Panorama auf dem Wank – zum vergrößern klicken

Panorama auf dem Wank – zum vergrößern klicken

Wanderwege auf dem Wankplateau

Terry darf frei laufen, bleibt auch immer schön hier und sobald Kühe oder andere Vierbeiner auftauchen gehts an die lange Leine.

……das ist ganz „nach Terrys Programm“ 🙂

Das Wetter hat prima gehalten. Von Regen oder gar Gewittern bleiben wir gänzlich verschont.
Zurück gehts am Garmisch-Partenkirchener Kletterwald vorbei.

Garmisch Partenkirchener Kletterwald

Den lauen Abend lassen wir bei „unserem Italiener“ ausklingen, den wir bei jedem Garmischbesuch immer wieder gerne aufsuchen 😉
Zurück im Wohnmobil lernen wir heute auch noch – ganz unverhofft – den Carthago Massiv Doppelboden in unserem neuen Carthago Wohnmobil kennen. Die Bodenabdeckplatte (Abdeckung für Abwasserhahn und Frischwassertank) vor der Dusche und den Betten kracht beim heraustreten aus dem Bad plötzlich durch (Fotolink). Und das bei einem erst 3 Monate alten Wohnmobil mit nur 2500 km. 😦
Da kann man sich richtig verletzten, zumal man im WoMo auch mal barfuss läuft. Mit meinen 75 kg Gewicht bin ich auch alles andere als ein Schwergewicht. Meine Frau wiegt noch weniger.
Zwischenzeitlich habe ich auch schon mit meinem Carthagohändler telefoniert. Hier zeigt man sich sehr hilfsbereit. Offensichtlich scheint wenigstens der Service bei meinem Händler in Ordnung zu sein. Man verspricht mir umgehend eine neue Bodenabdeckplatte zu besorgen.

Der Stellplatz ist sehr ruhig. Über Nacht haben wir die Fenster aufgestellt und gut geschlafen.

Heute morgen wollen wir noch über die Wallfahrtskapelle am Franziskanerkloster St. Anton weiter zur Gamshütte und zurück über den Birklesgraben Richtung Hasental.

Franziskanerkloster St. Anton

Kuppelfresko von Johann Evangelist Holzer in St. Anton

Orgel mit Kuppelfresko

Wallfahrtskirche St. Anton

Wallfahrtskirche St. Anton mit seinen Zwiebeltürmen

Panoramablick von der Gamshütte

Auf der Heimfahrt machen wir noch einen Abstecher ins Isartal zur Benediktinerabtei Kloster Schäftlarn, etwa 20 Kilometer südlich von München. Mit dabei ist auch ein gemütlicher Biergarten mit Klosterschänke welcher alleine schon einen Besuch wert ist.

Kloster Schäftlarn

Advertisements

2 Gedanken zu „Schönes Wochenende in Garmisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s